Virtual Reality und Augmented Reality haben ein paar Jahre der intensiven Forschung und Entwicklung hinter sich und gewinnen immer mehr an Beliebtheit und Bedeutung. Dabei wird die Immersion, womit das Eintauchen in eine virtuelle Welt bezeichnet wird, in immer mehr  Bereichen angewendet. Sowohl für VR, wo man ganz in die virtuelle Welt eintaucht und so gesehen die reale Welt komplett verlässt, als auch bei AR, wo die reale Welt durch zusätzliche Informationen erweitert wird, werden im Jahr 2018 positive Trends für eine weiter steigende Popularität sorgen.

 

VR wird flexibler und noch besser

 

Der Hype der letzten Jahre war riesig und lag vor allem an der absoluten Neuheit dieser Technologie. Es brauchte daher nicht viel, um die Leute alleine durch die neuartige Idee zu begeistern. Jetzt wo die Technik allgemein hin bekannt ist auch darauf zu achten, dass das Storytelling professioneller aufbereitet wird, sodass man mit besseren Inhalten rechnen kann. Neben den inhaltlichen Verbesserungen betrifft ein weiteres Highlight die Konstruktion von VR-Brillen. Hier kann man sich darauf freuen, dass der Weg zur Unabhängigkeit der VR-Brille vom externen Rechner immer weiter vorangetrieben wird. Autarke VR-Brillen wie das Modell Oculus GO sollen dafür sorgen, dass man ohne PC und ohne Kabel flexibel und vor allem überall damit arbeiten kann. Zudem werden die Brillen immer schlanker, sodass man sie auch jederzeit besser transportieren kann, um wirklich einen Einsatz garantieren zu können, ganz gleich wo man sich gerade befindet. Auch die schon vorhandene Technik wird weiterhin auf dem Prüfstand stehen und sich immer neuen Verbesserungen erfreuen können. Hier sind Innovationen zu erwarten oder auch schon zu genießen, bei denen das Bild besser und der oft als negativ empfundene Fliegengittereffekt verschwinden wird.

 

Dass diese neue Technologie nicht nur etwas für den Spaß zuhause ist, um bei Spielen in neue Dimensionen einzutauchen, beweist das immer weiter ansteigende Interesse der Wissenschaft, welche sich auch im Jahr 2018 verstärkt mit diesem Thema beschäftigen wird. Dabei wird es neben den Möglichkeiten, die einem offen stehen, natürlich auch immer um die Frage nach den Auswirkungen auf den Körper, die Wahrnehmung und das Gedächtnis gehen. Es zeichnet sich zunehmend ab, dass die Einsatzbereiche einer solchen Brille immer vielseitiger wird. So profitiert vor allem die Bildung von der Technik. Neben schon lange verwendeten Simulatoren für die Schiff- und Luftfahrt erhält VR auch in anderen Bildungsbereichen Einzug und sorgt für attraktive und intensive Schulungsmöglichkeiten. Dabei spielen zwei Punkte eine große Rolle. So kann man sich in eine andere Welt begeben, um dort die Praxis kennen lernen zu können, ohne wirklich dort sein zu müssen. Wichtige Handgriffe und andere Vorgehensweisen können somit bequem von überall aus gelernt und wiederholt werden, ohne dass der Bezug zur Praxis verloren geht. Zudem ermöglicht das Eintauchen in die virtuelle und das Ausblenden der realen Welt ein hohes Maß an Konzentration auf die Lerninhalte.

 

Augmented Reality tritt aus dem Schatten von Virtual Reality

 

AR bietet im Gegensatz zu der vorher beschriebenen Technologie den Unterschied, dass man die reale Welt nicht verlässt und dabei von zusätzlichen Informationen und Inhalten profitiert. Ein sehr verbreitetes Beispiel ist das Spiel Pokemon GO, wo man in der realen Welt zum Beispiel plötzlich auf diverse Figuren trifft, die es einzufangen gilt. Was hier nur ein Spiel ist, wird in anderen Bereichen immer mehr zu einem praktischen Helfer im Alltag, wo das Jahr 2018 auch viele Neuerungen bringen wird. So entwickeln immer mehr Unternehmen spezielle Apps, über die man dann mit dem Smartphone optimale Hilfestellungen für den Zusammenbau eines gekauften Produkts erhält oder auch bei wichtigen Tätigkeiten wie der Abflussreinigung oder dem Reifenwechsel unterstützt wird. Um auf das Beispiel von Pokemon GO zurückzukommen, kann gerade unterwegs natürlich auch die Welt der Navigationssysteme immer weiter verbessert werden und Augmented Reality bietet dabei den großen Vorteil, dass diese Technik in den Alltag integriert werden kann und einen im Gegensatz zu Virtual Reality nicht diesem entreißt, was im Straßenverkehr natürlich fatale Folgen haben könnte.

 

[button title=”mehr über Uns erfahren” link=”https://rocketramp.de/” target=”_blank” align=”” icon=”” icon_position=”” color=”#28c76f” font_color=”#fff” size=”4″ full_width=”” class=”” download=”” onclick=””]

 

JETZT KOSTENLOS BERATEN LASSEN 0157 / 59628018

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0